Andreas „Andy“ Künzle
(drums) …

… geboren 1968 im Zürcher Oberland.

Sein musikalischer Werdegang begann, wie bei den meisten, mit der Blockflöte. Andy versuchte sich später auf mehreren Instrumenten wie Klavier, Tenorhorn, Posaune oder Bassgitarre, bis er „sein“ Instrument, das Schlagzeug, gefunden hatte.

Während der Lehre verwirklichte sich Andy einen Traum und kaufte sich ein eigenes Schlagzeug. Nach einiger Zeit trockener Übungen nach Notenblatt versuchte er sich in verschiedenen Jugendbands als Schlagzeuger. Im Jahre 1994 gehörte Andy zu den Gründungsmitgliedern der Blues- und Rockband HI IDLE, die mit ihm als Schlagzeuger über ein Jahrzehnt lang Rock aus den 60ern und 70ern zum besten gab.

Sein tieferes Interesse für den Blues wurde allerdings erst an den von den beiden Ex-Blues Rooster-Musikern Dani Suter und Patrick Lämmle organisierten Blues-Sessions geweckt, wo Andy ab und zu in der Hausband mitspielte.

Ende 2005 tauchte Andy erstmals im Proberaum von BLUES ROOSTER auf und gehörte kurze Zeit später fest zur Band.

Seine bekannteste wissenschaftliche thesis schreiben lassen leistung ist der grundlegende versuch zum nachweis diskreter energieniveaus, den er 1913 zusammen mit gustav hertz durchführte und der unter dem namen franck-hertz-versuch in die physikgeschichte eingegangen ist.